ARISTOTELES

(384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

 

 

Wenn das Wort ‚Genie‘ je eine Bedeutung hatte, dann trifft sie am meisten auf Aristoteles zu. Ein Universalgelehrter mit einer Genialität gesegnet, wie es in dieser Form vielleicht nie wieder vorgekommen ist. Alles, was an Wissenschaften jemals entstanden ist, geht auf Aristoteles zurück. Seine Naturphilosophie hat große Verwandtschaft zur Quantenphysik, seine Logik ist unerreicht, seine Moralphilosophie ist genau das, was uns heute fehlt und seine Metaphysik erschließt genau den Kern, der die Welt im Innersten zusammenhält. Faust hätte gar nicht verzweifeln müssen, hätte er Aristoteles verstanden. Seine Politik muss noch unbedingt erwähnt werden. Denn durch diese wird zum Beispiel deutlich, warum man einem Volk nicht von außen ein anderes politischen System aufzwingen kann, auch dann nicht, wenn es an sich das bessere ist.